Back to site

§1 Geltungsbereich, Begriffsdefinition

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen Andreas Schulz & Christian Pfeffer RUN FFM GbR und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. 

(2) „Verbraucher“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§2 Vertragsschluss

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop, erreichbar unter http://shop.runffm.com.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

RUN FFM GbR

Andreas Schulz & Christian Pfeffer
Rotdornweg 123
D - 60433 Frankfurt am Main

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderung an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

Hinzufügen der Ware in den Warenkorb, Bestätigung des Warenkorbs über den Button „KAUFEN VIA PAYPAL“, PayPal-Login, Auswahl der Liefer- und Rechnungsadresse und Bezahlung über PayPal.

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung über PayPal durch Bestätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu unserer Internetseite gelangen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen.

Darüber hinaus bieten wir die Zahlungsart der Vorkasse an. Hier wird der Bestellvorgang über E-Mail-Verkehr durchgeführt.

Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar mittels einer Zugangsbestätigung. Diese Zugangsbestätigung stellt keine Auftragsbestätigung dar und führt noch nicht zum Vertragsschluss.

(5) Anschließend wird die Verfügbarkeit der der bestellten Ware überprüft. Wenn das bestellte Produkt nicht mehr verfügbar ist, können wir vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden wir den Verbraucher unverzüglich informieren und ihm die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn auch kein vergleichbares Produkt verfügbar ist, oder der Verbraucher keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, werden wir die erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

(6) Erst durch Zusendung der bestellten Ware oder einer ausdrücklichen Auftragsbestätigung erfolgt die verbindliche Annahme des Angebots.

§3 Kundeninformation: Speicherung der Bestelldaten

Die Daten der Bestellung mit Einzelheiten über den geschlossenen Vertrag (z.B. Produkt, Preis, etc.) wird von uns gespeichert. Die AGB schicken wir dem Verbraucher zu, die aber auch nach Vertragsschluss jederzeit über unsere Webseite aufrufbar sind.

§4 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise sind Endpreise und enthalten aufgrund des Kleinunternehmerstatus gemäß $ 19 (1) UStG keine gesetzliche Umsatzsteuer. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per PayPal oder nach vorheriger Absprache per Vorkasse.

§5 Lieferung

Nach Erhalt der Geldes über PayPal bzw. Vorkasse werden wir schnellstmöglich die Ware an die bei PayPal hinterlegte Adresse bzw. die per E-Mail übermittelte Adresse versenden.

§6 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor. 

§7 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Der Verbraucher kann deine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird- auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

RUN FFM GbR
Andreas Schulz & Christian Pfeffer
Rotdornweg 123
D - 60433 Frankfurt am Main
E-Mail: info@runffm.com

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Verbraucher uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, muss dieser uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen muss der Verbraucher Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaft und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Der Verbraucher hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist bei einem Verschulden unsererseits die Rücksendung für ihn kostenfrei bzw. werden diese Kosten von uns im Nachhinein erstattet. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Verbraucher mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

§8 Vertragssprache

Die Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.